Königlicher Abschluss der Saison

Noch einmal in Fest- und Feierstimmung waren die Schützen aus der gesamten Großgemeinde Nieheim, die den krönenden Abschluss des Schützenfestjahres mit dem „Ball der Könige“ in Holzhausen feierten. Die St. Johannes Bruderschaft hatte im Mai bereits das Stadtschützenfest ausgerichtet und sorgten jetzt noch einmal für einen großartigen Abschluss, nach den vielen Höhepunkten des prachtvollen Schützenjahres 2016. 

Im Rampenlicht standen die Königspaare: noch einmal durften sich die Königinnen und der Hofstaat in ihren schönen Kleidern zeigen, noch einmal standen die Königstänze im Mittelpunkt, noch einmal feierten die Schützen – musikalisch unterstützt von der Band „Moonlight“.

Besonders begrüßte Holzhausens Oberst Franz Ulrich die Königspaare: Jens Behling und Magarita Leicht aus Eversen,  Peter und Yvonne Sömer aus Erwitzen, Bernd und Karin Niggemann aus Himmighausen, Christian Kukuk und Helena Kreimeier aus Holzhausen,  Benjamin Zell und Theresa Koch aus Merlsheim-Schönenberg, Gunnar Lessmann und Melanie Radtke der Alt-Schützen Nieheim, Christian Reineke und Rebecca Finkeldei von den Jung-Schützen Nieheim, Werner und Alexandra Brandt aus Oeynhausen, Michael Dubbert und Maria Dubbert-Göke aus Sommersell. Krankheitsbedingt musste die Königin Martina Ahlemeyer aus Entrup auf eine Teilnahme verzichten.

Den Auftakt des Stadtkönigsballs in der Schützenhalle Holzhausen bildete eine Messe in der Kirche St. Johann Baptist. Statt in Marschformation fuhr man witterungsbedingt mit dem Bus zur Festhalle. Große Spannung herrschte im weiteren Verlauf des Festes, als die Bekanntgabe und Ehrung der Sieger im Stadtpokalschießen, welches seit dem Jahr 1987 und somit zum 30. Mal durchgeführt wurde, erfolgte. Unter der Leitung von Schießmeister Heiner Brandt aus Eversen und seinen Stellvertretern Rene Müller (Merlsheim) und Ingo Schlütz (Holzhausen)  waren im August diesen Jahres 32 Mannschaften mit 128 Schützen zum Vergleichskampf auf der Schießanlage in Merlsheim angetreten. Dabei wurden weit über 800 Schüsse auf Scheiben abgefeuert. Die Ehrung der jeweiligen Sieger nahm Nieheims Bürgermeister Rainer Vidal vor. Er gab folgende Ergebnisse bekannt: „König der Könige“ wurde Werner Brandt aus Oeynhausen, den Mannschaftstitel errang Merlsheim II, bester Einzelschütze wurde Thorsten Budde aus Merlsheim. Dass auch die Damen den Umgang mit der Waffe beherrschen, bewies mit der besten „10“ Heidi Stamm-Breker aus Erwitzen.

Nach der Ehrung feierten alle Majestäten mit ihren Hofstaaten noch bis in den Morgen. Da ließ es sich König Gunnar Leßmann auch nicht nehmen, eine Einlage am Keyboard zu geben.