Augustdorfer Soldaten sagen ade

Mit Wehmut und gegenseitiger Wertschätzung haben die 1. Batterie des Panzerartilleriebataillons 215 aus Augustdorf und die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Nieheim voneinander Abschied genommen. Da der Traditionsverband im Zuge der Bundeswehrstrukturreform aufgelöst wird, erlischt auch die Patenschaft mit der Weberstadt.
Die Auflösung wurde im festlichen Rahmen begangen. Batteriechef Major Jan Lehmann gab Bürgermeister Rainer Vidal vor etwa 80 angetretenen Soldaten und vor vielen Vertretern der Nieheimer Vereine und der Reservistenkameradschaft das Ortsschild und die Patenschaftsurkunde als Insignien der Verbundenheit zurück. Dafür wurde die Stadt Nieheim auch mit einem Gedenkstein geehrt, der inzwischen seinen neuen Platz in der Lehmkuhle gefunden hat und an die Patenschaft erinnern soll.

Im Anschluss an einen Umzug zur Kranzniederlegung  wurde noch im Käsemuseum mit einem Nieheim Bürgerbier auf die schöne gemeinsame Zeit angestoßen. Die Patenschaft wird der Stadt Nieheim und unserer alten Schützengesellschaft immer in Erinnerung bleiben.


<Homepage> <Bilder> <2015>